Medienverlegung & Co.

Da es kaum noch etwas abzureißen gibt, werden nun tiefe Gräben innerhalb der Gebbäude gebuddelt – und mit dem letzten Putzresten gekämpft.

Aufgabenliste für Ende Juli:

– Putz ab SH
– Putzreste ab HH
– Sparren in Whn. Ge/Di entnageln & Reste von Sauerkrautplatten ab
– Graben Gemeinschaftsraum verbreitern
– Ziegel abklopfen
– Fußboden Werkstatt aufgraben für Medienverlegung

Trümmerfrauen

Bei Temperaturen weit jenseits der 30°C wurden in mehreren Abendeinsätzen Ziegel abgeklopft. Petra, Inga und Katja waren aber am Mittwoch dennoch gut gelaunt und mit einigen Tagen Abstand können wir uns nun sogar sicher sein, dass wir tatsächlich nur Limo und keine kleinen Glassplitter getrunken haben. 🙂 Vielleicht sollten wir mal in einem gemeinschaftlichen Flaschenöffner investieren?

Entkerntes Herrenhaus

Langsam glaubt man ja kaum, dass es im Herrenhaus tatsächlich immer noch ein paar Altbestandwände abzureißen gibt … Inzwischen sind die Blickachsen durch die beiden Geschosse und durch mehrere, zukünftige Wohnungen komplett freigelegt. Außerdem werden die Sandsteinstürze mit Nachbarschaftshilfe saniert.

Arbeitseinsatz am Buß- und Betttag

Motiviert haben wir uns selbst am Feiertag auf die Aufgabenliste gestürtzt. Der Hilfe von oben war es dann vielleicht auch zu verdanken, dass unsere Ausschachtung neben den Säulen im zukünftigen Gemeinschaftsraum noch bevor diese im Mittelteil betoniert und damit gesichert waren, kein Unglück nach sich gezogen haben …

Oben und unten

Beim ersten Arbeitseinsatz im November bearbeiten die Frauen den Boden und die Männer Wände und Decken …